Kapitel 1-Die Geburt von Special A

Arisa war gerade auf den Weg zur Sakurako-oberschule.Sie schaute auf die Kirschblüten die in der Luft umher flogen.Sie verglich es immer mit einer Flugshow.Sie blieb einen Moment stehen,doch dann ging sie weiter.Sie blieb an einem Haus an einem Teich stehen.Sie klopfte ganz feste an die Türe,das ganze drei Mal.Plötzlich machte jemand die Tür auf.Es war ein kleiner Junge."Hallo kleiner",begrüßte Arisa ihn freundlich und lächelte.Dennoch war sie verwirrt.Sie fragte sich,wer der Junge war.Sohn?Wird jetzt etwa Babysitting betrieben?Und war es der Junge,den sie zur Grundschule bringen sollte?Sie wusste es nicht.Auf einmal rief eine Stimme:"Son-Gohan,wo steckst du denn wieder?Du musst zur Schule!""Ich bin hier!",rief der Junge.Die Person kam zur Tür.Es war eine Frau.Sie sah Arisa."Wer ist das?",fragte sie.Sie klang ziemlich unsicher."Ach so,Sie sind Chichi,oder?",fragte Arisa freundlich."Äh,ja.Die bin ich",antwortete die Frau."Dann ist das Son-Gohan.Oder hat er noch einen Bruder?",fragte Arisa."Ja,das ist Son-Gohan",antwortete Chichi."Sher erfreut.ich bin Arisa Sonoda,das Mädchen das Son-Gohan zur Schule bringen soll.Goku-Kun hat mich darum gebeten",erklärte Arisa."Wo ist er eigentlich?""Hmmm,komisch.ich wusste nichts davon.Aber wenn du es sagst,muss es stimmen.Vielleicht hört er endlich auf mich",sagte Chichi,Doch Arisa meinte:"Ich denke nicht.Eher,er hat vor Ihnen angst.So,ich gehe dann mal mit Son-Gohan.Bis dann."Arisa verabschiedete sich schnell,nahm Son-Gohan an die Hand und ging.Gerade kam Son-Goku an die Tür."Wer war das?",fragte er und gähnte."Ein Mädchen namens Arisa,sie meinte du hättest sie darum gebten Son-Gohan zur Schule zu bringen",antwortete Chichi."Ja,das stimmt",meinte Son-Goku.Dann ging er wieder weg. "Sag mal Son-Gohan,gehst du etwa zum ersten Mal zur Schule?",fragte Arisa Son-Gohan.Darauf antwortete Son Gohan:"Nein,eigentlich nicht.Mama hat immer nur gemeckert das ich zur Schule muss,da ich mit Papa immer zum trainieren weg war.""Oh,dann musst dud en Stoff nachholen?",meinte Arisa.Sie schwieg kurz.Dann schlug sie plötzlich vor:"Weißt du was,ich arbeite mit dir den Stoff auf.Dann muss es deine Mama nicht machen,okay?""Ähm,na gut",antwortete Son-Gohan.Er ging auf den Vorschlag ein."Okay,nach der Schule fangen wir direkt an",meinte Arisa begeistert. Langsam kam Arisa zur ihrer Schule an.Da kamen zwei Jungs auf sie zu."Da bist du ja Arisa.Wir haben eine halbe Stunde vor Schulschluss ausgemacht",jammerte einer der Jungs.Er war ziemlich klein."Tut mir leid Yu,ich musste noch was kurzfristig erledigen",entschuldigte Arisa sich."Schon gut,schon gut.Wir nehmen es dir schon nicht übel",meinte der andere Junge."Also,was machen wir nach der Schule?""Sorry,kann nicht Tsubasa.Muss noch Nachhilfe geben",erklärte Arisa hektisch."Achso,schon verstanden",meinte Yu etwas traurig."Wenn er aber einverstanden ist könnt ihr Morgen mitkommen",schlug Arisa vor.Yu und Tsubasa erschracken."Ein...Ein er",dachten beide geschockt."äh...Klar.Ich sehe es schon vor mir,sie wird alles falsch erklären",meinte Tsubasa."Ich stimme zu.ich bin sogar besser als Arisa.Die muss hier ja immer zur Nachprüfung",stimmte Yu ihm zu."Hey...Eure Worte machen mich völlig fertig",meinte Arisa etwas beleidigt."War nur ein Scherz.Aber ich schlage vor wir kommen schon ehute mit.Man muss ja sichergehen",meinte Tsubasa auf einma."Äh,wieso das?Sonst sagt Tsubasa das nie",dachte Arisa verwundert.Dochs ie nickte."Gut,nach der Schule",meinte Arisa.Irgendwie war sie froh,wiederum auch nicht.Sie fand die Idee nur kindisch.EIne Person saß auf einem baum,ganz oben.Diese beobachtete Arisa ganz genau."Special A,ich habe auf dich gewartet.Du kriegst die sieben nicht",sagte die person wütend und verschwand dann plötzlich. Nach der Schule wollte Arisa Son-Gohan wieder nach Hause bringen,doch sie schämte sich etwas.Es war ihr unangenehm das Yu und Tsubasa dabei waren."Bitte werdet krank oder verschwindet so schnell wie möglich",bat Arisa in ihren gedanken."Was lernen wir als erstes Sonoda-Sensei?",fragte Son-Gohan Arisa."Äh...Die Schriftzeichen.Das ist sehr wihtig,das brauchst du unbedingt",antwortete Arisa.Aufn einmal spürte sie ein Stechen in ihrer Brust.Sie fasste ihre Brust an."Argh",flüsterte sie schmerzhaft."Tut das weh.""Arisa!Was hast du?",fragte Yu besorgt."Nichts,keine Sorge",antwortete Arisa,aber sie keuchte etwas."Sicher?",fragte Yu."ja,ganz sicher,klar?",meinte Arisa.Aus heiterem himmel stand nun eine Person vor ihnen."Special A!",schrie diese und zeigte auf Arisa."ich werde dich vernichten!Mach dich darauf gefasst!" "Wer bist du?Was willst du von uns!?!",fragte Arisa keuchend."Nimm das!",schrie die Person und griff Arisa an."Oh nein!Das ist doch Picollo!",schrie Son-Gohan ängstlich und versteckte sich hinter Arisa."Verschwinde!Wir haben nicht was dich interessieren könnte!Klar?",schrie Arisa."oh,doch,das habt ihr!",schire Picollo finster."Also,zeig deine wahre Gestalt!"Plötzlich kam ein Licht aus Arisas Brust.Es strahlte sehr hell.Sie merkte nicht das sie Son-Gohans Han berührte,als er gerade anfing vor Angst zu schreien."Was passiert hier?",fragte Yu."Ich weiß es nicht.Das kann aber nicht sein!",antwortete tsubasa.Plötzllich schrie Arisa:"A Card!Transformation me!"Sie verwandelte sich in ein anderes Mächen.Sie hatte eine karte mit einem "A"zwischen ihren Zeige-und Mittelfinger."Sp-Special A!?!",schrie Picollo in einem Frageton."Ganz recht.ich bind ie Kämpfende Legende,auch genannt the fighting Legend-Special A!Und ich werde dich im Namen der Gerechtigkeit bestrafen!Mach dich bereit!",schrie Special A."Das würde ich gerne sehen.Verushc doch das Abzuwehren!",schrie picollo und griff Special A an.Die schrie aber und rannte zur Seite."Was soll ich tuen!Hilfe!",schrie sie ängstlich.Sie wurde immer wieder angegriffen.Plötzlich sprang sie hoch,undd as ziemlich."Was...Was mach ich denn da?",fragte Arisa sich selber."Was soll ich bloß tuen!?!"Picollo kamn ziemlich schnella fu sie zu.Special A fiel etwas ein.Sie nahm ihre Karte und rief:"Card Energy!Special A Card Trick!"Nun griff sie Picollo an.haufenweise Karten kamen auf ihn zu und steckten ihn an eine Wand.Special A landete."Was ist?ist das alles was du zu bieten hast?",fragte sie etwas frech."Nein,aber für jetzt lasse ichd ich in ruhe.Wir sehen uns wieder Special A!"Er verschwand in Nullkomma nichts,."Was war das bloß?",fragte Special A verwundert."Wie ist der verschwunden?"Son-Gohan tauchte wieder auf."ich dachte Picollo will sich an Papa rächen",meinte er.Au einmal hörten sie Schritte.Nun hörten sie eine Stimme die sagte:"Das kommt daher,dass Special A auch die Dargonballs sucht.Aber sie muss sie vor denjenigen bewahren,die die Dragonballs für noch teuflerische zwecke missbrauchen wollen.""Diese Stimme",dachte Special A.Sie drehte sich um."Kuririn!",schrie sie.Sie fragte sich aber wie er sie gefunden hat und woher er das weiß."Okay,erste frage,wie bist du hier her gekommen und zweitens:Wie hast du uns gefunden!?!",fragte Special A."Das erklär ich dir später.jetzt komm einfach mit",meinte kuririn."Aber ich muss doch noch Son-Gohan zurückbringen!",schrie Arisa."Das können doch die Jungs machen",meinte Kuririn."Komm jetzt einfach.ich habe nicht den ganzen tag Zeit."Special A verwandelte sich wieder in Arisa zurück."Habe ich ne Wahl?Nein",meinte Arisa."Yu,Tsubasa ihr bringt Son-Gohan nach hause,ich gehe mit Kuririn mit.Ihr sagt das wir von Picollo angegriffen wurden und ich mich verletzt habe.ich möchte das Special A ein Geheimnis bleibt.""Okay",meinten Yu und Tsubasa gleuchzeitig und gingen mit Son-Gohan nach Hause."So,aber wieso soll ich mitgehen?Sag mir das mal bitte!Ich habe keinen Bock!",schrie Arisa etwas genervt."Das erfährst du da,komm jetzt!",schrie Kuririn und ging vorraus.Arisa blieb erstmal stehen.Dannr eif sie:"Hey!Warte!ich komme ja schon!"Sie rannte ihm hinterher.Sie fragte sich was sie dort erwarten würde.Doch da musste sie sich bis sie ankam Gedulden.

10.5.13 15:54, kommentieren

Werbung


Arisa Sonoda-Special A

Name:Sonoda Arisa Heldenname:Special A Wesen:Erdenhaibane Alter:16 Geschlecht:Weiblich Nationalität:Unbekannt Haarfarbe:Braun Augenfarbe:Lila Blutgruppe:B Größe:170 cm Körpermaße:85-50-72 Gewicht:39 kg Arisa ist eine Erdenhaibane,die dazu bestimmt wurde den Freiden auf Erden zu bewahren und sie muss die Dragon Balls beschützen.Dafür kriegt sie Hilfe von ihren Freunden,was auch ziemlich gut ist.Dennoch versucht sie es alleine.Sie ist eine ziemliche Frohnatur,als Arisa,da entspricht Special A dem Gegenteil,da sie sich von der verwandlung stark beeinflussen lässt.Sie hat jeden ihrer Bekannten und Freunden ziemlich gerne,geschweige denn Yu und Tsubasa,die sich um sie streiten.

10.5.13 14:54, kommentieren

Kapitel 6-Die PPg in Gefahr(Teil 2)

Nach dem Unterricht folgen Blossum und Butercup nach hause.Bubbels blieb aber trozdem noch da.Sie ging in die Schulbibliothek um etwas zu lesen."Was nehme ich nur?",fragte sie sich in Gedanken."Dann halt irgendeins",dachte sie und nahm es sich.Es war ein Buch über ein Mädchen,dass Abenteuer erlebt.Sie bemerkte aber nicht,dass schon ein Monster draußen war.Es war voller schleim und Explodierte ein Wandteil.Bubbels vernahm als erstes nicht die Explosion sondern las in ruhe weiter."Hab ich dich!",sagte das Monster mit einer sehr tiefen Stimme.Es schoss einen Strahl auf sie ab,der sie gefangen nehmen sollte.Doch dann bemerkte Bubbels erst jetzt,dass dort ein Monster war."Wenn du es nicht anders willst,dann so!",schrie sie und machte eine große Schallwelle,doch sie traf nicht."Was!?!",sagte sie verwundert."Du wirst mir nicht entkommen,egal,wie du es versuchst",meinte das Monster und machte einen Breiten Strahl,so,das sich um Bubbels ein blauer Käfig bildete."Ich,fühle,mich,so,schwach",sagte sie etwas ermüdet und war nun bewusstlos.Durch zufall beobachtete Beannin das auch."Solche Anfänger.Ich werde sie befreien,aber das wird nicht einfach",meinte sie zu sich selbst und verfolgte das Monster. "Es ist schon acht Uhr und Bubbels ist immer noch nicht da",meint Blossum etwas Aufgebracht."Sie komt sicher bald",meinte Butercup."Das glaub ich nicht",sagte eine Stimme."Wer ist da!?!",fragte Butercup im schreien.Blossum erkannte aber die Stimme und meinte:"Belle." "Ganz richtig Blossum,und jetzt,werdet ihr es bereuen!",rief sie und kam zum Vorscheinen."Was willst du wieder?",fragte Blossum sie."Nicht nur,DAS!",rief Belle und griff beide an,doch sie erlitten als erstes keinen Schaden."Also,was soll das werden?",fragte Butercup genervt.Doch dann bildete sich ein schneeweißer Käfig um die zwei."Was zum Hencker?",sagte Blossum fragend."Ihr habt es so gewollt,PowerPufgirls!Nun ist meine Zeit der Rache gekommen!",rief Belle und Blossum und Butercup vielen Bewusstlos um."Das wäre erledigt.Hehe",meinte Belle und lachte hemisch.Dann verschwand sie mit Blossum und Butercup.

10.10.12 20:16, kommentieren

Kapitel 5:PPg in Gefahr(Teil 1)

Blossum ging auf die Krankenstation.Sie hatte glück,die vier waren noch da."Hallo Blossum.Bist du noch nicht gegangen?",begrüßte und fragte Candy Blossum."Nein.Kann ich rein kommen?Es sollen die RrB auch hören",meint Blossum."Klar",meint Candy und Blossum ging rein.Die drei schauten verwundert als Blossum mit Kratzern versehrt rein kam.Sie hatte aber auch eine Wunde am Arm,die Butsch aber als erster bemerkte."Du brauchst auch einen Verband,und zwar am Arm",meinte er."Wie meinst du das?",fragte Blossum."Sieh dir mal deinen Arm an",meinte Butsch und zeigte ihr,wo genau die Wunde war.Blossum meinte:"ÄÄ,ja.Das mache ich jetzt auch.Aber ich erzähle auch,was passiert ist."Als sie sich einen Verband um ihren Arm machte,erzälte sie auch,dass sie Belle auf dem Hof getroffen hat,oder so gesagt zu ihr kam und dann mit Blossum heftig gekämpft hat."Das habe ich befürchtet,und als nächstes kommen Bubbels und Butercup.Die PowerPufgirls sind in ernster Gefahr.",dachte Candy und schaute ernst zu allen drei.Zu Blossum hatte sie aber einen anderen Blick dann wieder gerichtet."Was ist los Candy?",fragte Blossum sie etwas verwundert."Nichts,gar nichts",antwortete Candy."Wir sollten langsam gehen",meinte Bommer."Stimmt,wir sehen uns dann",verabschiedete sich Blossum und rannte raus.Sie flog wieder nach Hause.Die anderen vier gingen auch. Auf dem nach Hause weg dachte Candy immer noch nach.Sie wusste zwar,das der Kampf jetzt erst richtig los geht,aber dennoch war sie in Aufruhe."Was ist denn jetzt wieder mit dir?",fragte Butsch Candy."Können wir etwas gleich besprechen,ich glaube ich weiß was das soll.Wir müssen es tuen",antwortete Candy."Hää?Was denn?",fragte Bommer,der natürlich davon nichts gerafft hat."Ich weiß genau worauf sie hinaus will",meinte Brik und schaute Bommer ganz ernst an. Zu Hause gingen die vier sofort hoch auf ihr Zimmer."Man will hier jeden ablenken vom Kampf.Wenn sich jemand in Gefahr befindet,dann sind wir vom Kampf abgelenkt,und das versucht Bell.Sagt mal:Sind sie eure Schwäche?",fragte Candy."Was...NEIN!",schrie Brik und erötete etwas."WAS DENKST DU VON UNS CANDY!?!",fragte Butsch im schreien,er war aber auch rot."Was meinst du?",fragte Bommer mal wieder."Ist doch klar,schau oder hör mal unsere Brüder an",meinte Candy und deutete auf Brik und Butsch."Ach so.Wenn ich ehrlich bin,äh,ja",antwortete Bommer."War ja klar.Und nenne uns nicht Brüder,verstanden?",meinte Brik zu Candy."Wir sind nicht in der Schule oder sonst wo Brik,da darf ich es sagen.Ich weiß selbst,dass ich fast einen verpatzer hatte und ich weiß auch das wir geheim halten,dass wir vier Geschwister sind,ja?Hättest du doch fast auch gesagt",meinte Candy zu Brik."Ja klar,und du tust jetzt ganz unschuldig!",schrie Brik Candy wütend an."Ich habe es doch erwähnt!",schrie Candy wütend zurück.Beide schrieen sich nur noch an. In der Schule schaute Candy zu den Mädchen ganze zeit rüber."Was ist mit ihr?",flüsterte Bubbels zu Blossum und Butercup."Keine Ahnung,gestern war sie dann auch etwas komisch",flüsterte Blossum zurück."Ist sie dann doch ein Feind?",flüsterte Butercup."Glaub ich nicht,sonst hätte sie uns nicht geholfen und uns nicht gewarnt",flüsterte Blossum.Candy ging nun auf die drei zu."Seit vorsichtig.sag ich euch nur.Und was beredet ihr?",fragte Candy nun ganz weit von ihrer ansage weg."Nichts,und,was hast du davor gesagt?",fragte Blossum."Seit vorsichtig",meinte Candy."Keine Sorge,wir sind immer vorsichtig",meinte Bubbels."Dann ist ja gut.Hey sagt mal,wo ist der Nerd?",fragte Candy.Ein Junge stand hinter Candy."Wen nennst du hier Nerd?",fragte er.Candy musste sich nicht umdrehen und wusste,dass es Dextr war."Oh,hallo Nerd Dextr.Brauchst dich gar nicht erst zu mir zu drehen.Und ja,ich hasse dich auch,genauso wie Butercup.",meinte Candy zu ihm."Woher weiß sie das?Kann sie etwa Gedanken lesen?",fragte sich Dextr in Gedanken."Kann ichb zwar auch,aber ich erkenne dich auch an deiner Stimme Dummkopf",meinte Candy und ging."Ihre Warnung und dem Vorsichtig sein,dass dürfen wir nicht ignorieren",dachte Blossum und schaute zu Candy noch einmal kurz hin,dann wieder weg.

1 Kommentar 9.8.12 19:40, kommentieren

Kapitel 4:Revange von Belle:Belle VS Blossum

Brik stand auf.Man konnte sehen,dass ihm der Schmerz zuckte."AH!",schrie er verkrampft.Candy rannte schell zu ihm hin."Das sieht nicht gut aus,dein Fuß muss verbunden werden,anders geht dass nicht",sagte Candy."Nein,es ist nicht so schlimm,wie es aussieht",meinte Brik."Oh nein,dass tut es nicht!Schnell mit dir auf die Krankenstation!",schrie Blossum und erötete.Dextr schaute nur verwundert auf Blossum und sagte im etwas einfersüchtigem Ton:"Du brauchst dich nicht um ihm zu Sorgen,wenn der es meint,kann der auch mit schmerzen laufen." Candy sagte nun sehr ernst zu Dextr und etwas im brüllen:"WIE KANNST DU DAS SAGEN!?!MEIN KLEINER BRU...ähm,ich meine natürlich Brik,HAT SICH ERNSTHAFT VERLETZT!" "Brüllt die immer so?",fragte Butercup Bommer und Butsch."Ja",antowrtete Bommer."Und das sehr oft",ergänzte Butsch. Wenig später schleifte Candy gegen Briks willen ihn auf die Krankenstation.Bommer und Butsch kamen mit.Blossum schaute sich auf dem Hof um."HAT DER UNTERICHT SCHON ANGEFANGEN!?!NEIN!",schrie sie.Bubbels und Butercup kriegten einen schock,Dextr auch.Doch durch zufall gongte es nun zum Schluss.Die vier rannten trozdem noch schnell hoch und holten ihre Schultaschen.Dextr ging nach Hause.Bubbels und Butercup flogen auch nach Hause,nur Blossum blieb noch da.Sie setzte sich auf die Wiese unter einem Baum."Wenn ich richtig denke dann,hat Dextr einfersüchtig geklungen.Ach,was mach ich mir draus.""Bestimmt viel.Hehe",sagte eine Stimme."Wer da?",fragte Blossum."Du erkennst mich echt nicht Blossum",sagte die Stimme.Sie kam hervor."Belle",sagte Blossum."Lange nicht mehr gesehen",sagte sie mit etwas finsterer Stimme."Was willst du diesesmal?Warum gibtst du nicht auf?",fragte Blossum."Hehe,dass wirst du sehen",sagte sie finster und griff Blossum an.Doch Blossum wich aus."Nicht schon wieder!Langsam reichts mir!",schrie sie und griff nun auch an.Sie machte einen breiten,pinken Strahl auf Belle,traf aber auch nicht.Belle nutzte aber die Chance und griff Blossum mit einem heftigen stoß an.Sie schleuderte Blossum auf den Boden.Doch Blossum stand auf und rief:"Mehr nicht drauf Belle!?!Schade!" Sie sprang hoch und zwar so,dass Belle sie nicht mehr sah."Jetzt ist meine Chance",dachte Blossum.Sie sprang nun runter und kickte Belle gegen den Baum.Belle machte aber nicht halt."Jetzt bekommst du es!",schrie sie und versuchte wie wild auf Blossum zu schlagen,sie traf auch da sie so schnell schlug mit ihrer Faust,dass man die Faust nicht kommen sah.Blossum hatte nun viele Kratzergab aber auch nicht auf.Sie rannte auf Belle zu und kickte sie wieder weg.SIe machte ihren Eistsrahl und versuchte Belle einzufrieren,schaffte es aber nicht,da es keine Wirkung hatte."Jämmerlich.Bye",sagte Belle finster.Doch deisesmal wich Blossum immer aus.Wenig später machte Blossum ihren dunkelroten Leaserstrahl auf Belle und traf auch.Belle lag nun da und schrie sehr laut."Na gut!Mal sehen ob du damit fertig wirst!",schrie sie und machte eine Welle,die immer breiter wurde.Blossum konnte nicht ausweichen und wurde auf den Boden geschleudert.Sie war nun K.O. und hatte verloren."Ich komme wieder Blossum!Und dann wirst du dein blaues Wunder erleben!",schire Belle noch,bevor sie weg flog."Was sollte das?Aber das muss ich erzählen.Naja,vielleicht sind noch Candy und die RowdyrufBoys da",meinte sie und ging ins Schulgebäude. Ende von Kapitel 4 Fortsetzung folgt...

1 Kommentar 6.8.12 20:08, kommentieren

Kapitel 3!+Infos zu den Kapiteln von PPgD-The next Fight und (Vielleicht)anderen Geschichten

Yeah,Kapitel 3 ist nun auch da! Jeden Tag kommt ein neues Kapitel,die Anzahl ist bist jetzt 4,da die Story bei einem Forum etwas vorraus ist.Dort kommen pro tag zwei oder drei Kapitel,hier nur pro Tag eins.

18.7.12 19:51, kommentieren

Kapitel 3:Berannine=Freund oder Feind?

Das Mädchen,was den Kampf beobachtete stand auf dem Dach.Der kalte Wind zog über ihr Gesicht und sie guckte sehr ernst zu der Gruppe rüber."Tut mir leid,ich muss es tuen,auch,wenn wir auf der selben Seite sind",meinte das Mädchen.Sie sprang runter und ging auf die Gruppe zu,aber sehr leise."Schon wieder ein Angriff!Fehlt nur noch,dass die persönlich kommt!",schrie Brik sehr laut."Ja,dass wissen wir.Wir müssen nur aufpassen,dass das nicht zu große Auswirkung hat",meinte Candy.Aber keiner Verstand,was sie meinte.Dann gongte es auf einmal,aber neimand bemerkte es."Meine Chance",flüsterte das Mädchen zu sich selbst.Sie griff nun an,ohne einen Grund.Alle wurden auf den Boden geschleudert."Wer oder was war das zum Teufel?",fragte Candy und stand auf.Ihre Schuluniform war nun voller dreck."Auch das noch!Komm nur raus!",schrie Candy sehr aufgebracht.Nun standen die RrB auch auf."Nur wegen so was austicken,eine schande.Und solche wollen Belle aufhalten?Da lache ich",sagte das Mädchen und kam nun hervor.Da sagte Bommer plötzlich verwundert:"Die habe ich schon mal gesehen!""WAS!?!",schrien Brik und Butsch fragend."So,so.Und wer bist du?Was willst du?",fragte Candy das Mädchen."Mein Name ist Berannine.Ich will Belle aufhalten",antwortete das Mädchen.Nun standen auch der Rest der Gruppe auf."Und wieso greifst du uns dann an?Wir haben dann das selbe Ziel!",schrie Butsch Berannine an."Ganz einfach,ihr seit im Weg.Überlasst das mir,einem Profi,ihr Amateure!",schrie Berannine zurück.Sie streckte ihre Hand hoch und ein dunkelblauer Energieball bildete sich.Sie griff ihn nun einfach an,traf Butsch auch."Was soll das werden?",fragte Candy.Berannine antwortete nicht."Kämpfen?Kein Problem.Wenn jemand von uns verletzt wird,machen wir es auch!Wir sind eine Einheit,ein Team!",rief Dextr."Genau.Kämpfe gegen uns alle!",riefen nun die PPg."Fein",sagte Berannine und machte einen großen Strahl auf alle.Der Strahl war Meeresblau und war so schnell,dass man ihn nicht ausweichen konnte."Geht zurück,ich mach das",meinte Candy ernst."BAD MODE CHALLANGE!",rief sie und zuckte ihren riesigen Stock.Sie drehte ihn fünf mal und konnte gut die Attacke abwehren."Hehe,dein Ende!",rief Candy und sprang hoch.Sie griff nun wie wild Berannine an.Doch Berannine wich immer wieder aus und das sehr geschickt.Brik sah sich das für eine weile an,doch dann hatte er genug davon."Es muss was unternommen werden!",schrie er und rannte sehr schnell zu Candy.Er sagte:"Geh aus dem Bad Modus schnell raus Schwes....Ich meine Candy!Wir wollen sie nicht umbringen sondern nur klären was,.... "Lass sie doch,zum kämpfen bin ich jeder Zeit bereit",unterbrach Berannine Brik und schleuderte ihn weg.Blossum rannt schnell zu ihm."Bist du verletzt?",fragte sie Brik besorgt."ich denke nicht",antwortete Brik,doch es war ganz anders.Am Fuß hatte er eine Butwunde,die zu sehen war,weil dort seine Hose aufgerissen war.Candy stoppte nun ihren Bad Modus.Berannine sagte ernst:"Toll,ich verschwinde.Das heißt aber nicht,dass ich euch in ruhe lasse.Gibt auf und überlasst das nur mir.Ich werde Belle fertig machen." Sie flog hoch und verschwand.Candy schaute hoch und flüsterte zu sich selbst:"Berannine,bist du eine Freundin von uns,oder doch unsere Feindin?"

2 Kommentare 18.7.12 18:17, kommentieren